Lebendiges Lernen

Wir wollen den Inhalt des Unterrichts bei der Zeitraum-Akademie so gestalten, dass durch Methodenwechsel und Praxissequenzen das neue theoretische Wissen so erfahrungsorientiert und lebendig wie möglich vermittelt werden kann. Die Aufnahme und Verarbeitung und das daraus entstehende Verständnis für das neu Erworbene wird durch direkte praktische Bezugspunkte verwoben und gefestigt.

Grundsätzlich dient das "Lernen" und die ersten Schritte in neue Bereiche zur Entwicklung von neuen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen. Somit ist der Aneignungsprozess außerhalb des Unterrichts als zweiter Weg eine Herausforderung, sich selbst aktiv in den Lernprozess während der Ausbildung mit einzubringen.

Teil der Ausbildung ist auch, verschiedene Lernmethoden für das persönliche Nacharbeiten oder sinnvolle Methoden für die Arbeitsgruppen, die sich bilden können, vorzustellen.

Es gibt nicht den "richtigen" Lernweg für alle, wichtig ist, selbst herauszufinden, welcher Lernstil über welche Sinneseindrücke und welche Methoden persönlich passen.

Wir, das Dozententeam, werden darauf achten, die Bedingungen und die Voraussetzungen der jeweiligen Unterrichtseinheiten zu klären, uns und den Teilnehmerinnen über die Lernziele Klarheit zu verschaffen und den Methodeneinsatz dementsprechend zu planen.

Als weiteren Ausblick sollen Ausflüge zu Museen mit medizinischen Exponaten oder "Der Dialog im Dunkeln" und kleine Reisen in diesen zwei Jahren außerhalb der Unterrichtszeit Ihren Platz finden.

Interesse steuert bekanntlich immer unsere Wahrnehmung... viel Spaß dabei!